Softballerinnen mit Derbysieg gegen den Meister

Die Challengers holen sich im Zürcher Derby gegen den Titelverteidiger Zürich Barracudas einen überraschenden Sieg. Sie schnuppern gar am Sweep, unterliegen aber im zweiten Spiel in Extra Innings.

So deutlich der Sieg in Spiel 1 mit 17-7 für die Challengers ausfiel, so kurios kam er zustande. Wie gut die Challengers gespielt haben, lässt sich nämlich auch retrospektivisch kaum sagen. Trotz des klaren Erfolgs gelangen ihnen nämlich nur gerade drei Hits, während die Gäste deren acht verbuchten. Den Unterschied machten die Base-on-Balls und sagenhafte acht Hit-by-Pitches. Zumindest in der Defensive zeigten sie sich solid, mit einem Double Play von Carmen Lutz-Demetz, Meret Roth und Molly Mullens sowie einem Outfield Assist auf 3rd Base von Center Fielderin Simone Zurschmitten als Highlights. Leandra Simitovic gab acht Hits und sieben Runs – sechs earned – ab bei vier Walks und drei Strikeouts, während Rookie Carla Engler mit zwei Hits und zwei RBI’s sowie Anouk Lkharrazi mit einem 2-Run Double ihren Teil zum Sieg beitrugen.

Um ein Haar hätten die Challengers gar auch noch die zweite Begegnung gewonnen, brachten nach dem Ausgleich im fünften Schlagdurchgang aber weder im sechsten noch im siebten Inning den Winning Run nach Hause. Die grossartige Aufholjagd nach einem frühen 0-7 Rückstand wurde nicht von Erfolg gekrönt. In Extra-Innings zogen die Challengers mit 8-10 den Kürzeren. Dem Titelhalter gelang ein Blitzstart. Mit sieben Hits, davon drei Doubles, zogen die Barracudas sogleich auf 7-0 davon. Die Challengers verkürzten zunächst unter anderem dank drei Sac Flys von Alexia Zingg und Simone Zurschmitten auf 5-7, ehe Cheyenne La Marr ihr Team mit einem RBI-Single endgültig zurück ins Spiel brachte. Zwar gingen die Barracudas mit einem Double Steal nochmals mit 8-7 in Führung, aber Valentina Turco nutzte zwei Errors des Gegners zum 8-8. Nachdem beide Teams Runners auf der dritten Base stranden liessen, ging es in Extra-Innings. Und da sorgte Jody Fischer für das letzte Ausrufezeichen. Ihr 2-Run Double zum 10-8 entschied die Partie zugunsten des Meisters.

Carmen Lutz-Demetz erzielte zwei Hits, Alexia Zingg steuerte zwei RBI bei, während Carla Engler drei und Valentina Turco zwei Runs scorten.

Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.