Softballerinnen unterliegen im Spitzenkampf

Die Softballerinnen verlieren das Stadtderby, das gleichzeitig der Spitzenkampf zwischen Leader und Zweitplatziertem war, gegen die Zürich Barracudas mit 1-8.

Die Barracudas unterstrichen von Beginn weg, weshalb sie in der laufenden Saison ungeschlagen an der Tabellenspitze stehen. Mit einer agilen Defensive, schnellen Baserunnern und hoher offensiver Feuerkraft – ihnen gelangen nicht weniger als zwei Triples und drei Doubles – liessen sie einerseits das Heimteam nicht zur Entfaltung kommen und hielten andererseits in ihrer Offense den Kessel stets unter Dampf. So scorten die Barracudas in vier von fünf Innings, während den Challengers nur im ersten Durchgang ein Run gelang, als Isabelle Tan Meret Roth nach Hause brachte. Zu diesem Zeitpunkt stand es allerdings schon 0-3 aus Sicht der Challengers. Ein Double, ein Triple und ein Single führten zur schnellen Führung für die Gäste. Die Challengers hatten nur im zweiten Durchgang noch eine reelle Chance, ins Spiel zurückzukommen, sie strandeten allerdings ihre drei Baserunnerinnen. Der Leader liess in der Folge nichts mehr anbrennen und kam so zu einem ungefährdeten 8-1 Erfolg.

Für die Challengers geht es bereits am Samstag weiter. Dann empfangen sie auf der Klopstockwiese den amtierenden Meister Therwil Flyers.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.