Starke Challengers zum Abschluss des Premiere Cups

Beim letzten Einsatz der Challengers am diesjährigen Premiere Cup in Bollate gelang den Zürcherinnen die beste Turnierleistung. Gegen die Titelverteidigerinnen aus Forli hielten die Challengers die Partie bis zum Schluss offen. Am Ende resultierte eine 4-6 Niederlage.

Schon die zweite Batterin von Forli, Suzannah Brookshire, gab mit einem Homerun bekannt, was die Challengers zum Abschluss des Premiere Cups zu erwarten haben. Die Zürcherinnen hatten sich jedoch vorgenommen, das Turnier mit einem guten letzten Eindruck zu verlassen. Leadoff Batterin Sofia Gregnanin kam mit einem Walk auf Base und konnte mit einem Wild Pitch, einem Sacrifice Bunt von Leandra Simitovic und einem Double Steal den Ausgleich erzielen.

Im zweiten Durchgang übernahm Forli nach einem 2-Run Double erneut die Führung. Doch im dritten Inning zeigten die Challengers ihren besten Schlagdurchgang des Turniers. Nach einem erneuten Leadoff Walk von Sofia Gregnanin sorgten Carmen Lutz-Demetz und Taylor Mc Cants mit Back-to-back Hits für das 2-3. Und es kam noch besser. Carmen Lutz-Demetz gelang nach einem Wild Pitch der Ausgleich und Isabelle Tan legte einen perfekten Sac Bunt vor den Pitcher’s Circle, der Taylor Mc Cants die 4-3 Führung für die Challengers ermöglichte.

Auch im weiteren Spielverlauf bekundeten die turmhohen Favoritinnen von Forli etwelche Probleme. Mit einem Sacrifice Fly im vierten Inning schafften sie aber dennoch den Ausgleich und ein erneuter Solo-Homerun von Suzannah Brookshire im sechsten Inning brachte die 5-4 Führung für die Italienerinnen. Nach einem Wild Pitch im siebten Inning kassierten die Challengers noch das 4-6 und im letzten Angriff mussten sie sich mit drei Strikeouts den Favoritinnen letztlich doch geschlagen geben.

Im Hinblick auf die Playoffs in der heimischen Meisterschaft gibt dieser letzte Auftritt den Zürcherinnen aber nochmals einen gehörigen Boost. Am 3. und 4. September treffen sie im Halbfinale auf die Stadtrivalinnen der Zürich Barracudas.

Der Turniersieg ging zum ersten Mal an Olympia Haarlem, die sich im Finalspiel nach Extra-Innings mit 4-3 Walk-off Sieg gegen Forli durchsetzen konnten. Das Finale bot ziemlich alles, was Softball ausmacht. Forli ging im siebten Inning mit 2-1 in Führung, was Haarlem in der unteren Hälfte des Innings korrigieren konnte und das Spiel in die Extra-Innings schickte. Dort legte erneut Forli mit 3-2 vor, Haarlem gelang aber mit einem RBI-Double abermals der Ausgleich und nach einem weiteren Single der Walk-off Win.

Weitere Infos, den Gamecast sowie den Live-Stream gibt es auf der WBSC Europe Website.

Spielplan:

  • Montag, 15. August: Challengers vs. Joudrs Prag 0-7 (5 Inn.)
  • Dienstag, 16. August: Rivas vs. Challengers 8-0 (5 Inn.)
  • Dienstag, 16. August: Challengers vs. Olympia Haarlem 0-11 (4 Inn.)
  • Mittwoch, 17. August: Challengers vs. Wesseling Vermins 0-7 (6 Inn.)
  • Mittwoch, 17. August: Bollate vs. Challengers 15-0 (3 Inn.)
  • Donnerstag, 18. August: Forli vs. Challengers ppd. rain
  • Freitag, 19. August: Les Comanches vs. Challengers 8-1 (5 Inn.)
  • Samstag, 20. August: Forli vs. Challengers 6-4
  • Samstag, 20. August, Final: Forli vs. Olympia Haarlem 3-4 (8 Inn.)
  • Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.