Zwei Siege der Softballerinnen gegen Bern

Den Challengers gelingen nach der Niederlage vom Donnerstag im Derby gegen die Zürich Barracudas gegen die Bern Cardinals zwei sichere Siege. Sie setzen sich mit 18-7 und 23-10 durch.

Besonders das erste Spiel des Tages auf der Zürcher Klopstockwiese war aber weit enger, als es das Resultat vermuten lässt. Nach vier Innings zeigte das Scoreboard eine knappe 10-7 Führung für die Challengers, ehe den Zürcherinnen mit sieben Hits und acht Runs der Befreiungsschlag gelang. Taylor Mc Cants eröffnete den Punktereigen mit einem 2-Run Double, gefolgt von RBI-Singles von Leandra Simitovic und Tamara Ammeter, einem 2-Run Single von Meret Roth und einem RBI-Single von Molly Mullens zum Endresultat von 18-10.

Den Win holte sich Tamara Ammeter, die gegen ihren Stammverein vier Shutout Innings pitchte und nur zwei Hits abgab und zwei Strikeouts erzielte, während Taylor Mc Cants mit drei Hits und fünf RBI und Molly Mullens mit drei Hits in der Offensive glänzten.

In der zweiten Partie sorgten die amtierenden Schweizermeisterinnen früh für klare Verhältnisse. Nach zwei Innings führten sie bereits mit 13-4 und beantworteten eine zwischenzeitliche Aufholjagd der Cardinals mit sechs weiteren Runs zum 23-10 Erfolg.

Erneut waren Taylor Mc Cants mit zwei Triples und fünf RBI und Tamara Ammeter mit je einem Single, Double und Triple und vier Runs massgeblich am offensiven Output beteiligt, während Alexia Zingg zwei Hits und vier RBI und Anouk Lkharrazi drei RBI zum Sieg beisteuerten.

Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.