Flyers zeigen Challengers den Meister

Die Challengers unterliegen dem amtierenden Meister Therwil Flyers zweimal klar. Während die Gäste jeden Fehler der Zürcher resolut ausnutzten, liessen die Challengers die Effizienz vermissen.

Im ersten Spiel des Tages setzte es eine 1-5 Niederlage ab. Das Verhältnis von neun zu zehn Hits, zwei zu vier Walks und zwei zu einem Error würde nicht auf eine einseitige Partie schliessen. Die Flyers eröffneten im zweiten Inning das Score auf einen Wild Pitch und erhöhten im dritten Inning durch einen 2-Run Homerun von Takanobu Oshima auf 3-0. Danach nutzten sie die zwei einzigen Errors der Challengers zu zwei weiteren Runs, ehe Säntis Zeller mit einem RBI-Single zumindest noch den einzigen Run der Challengers durch Francisco Perez Gonzalez ermöglichte. Beim 1-5 blieb es dann jedoch.

In der zweiten Partie kam mit Denyo Benz eine Nachwuchshoffnung der Challengers zu seinem ersten Start für das Fanionteam. Die Verteidigung liess ihn allerdings schon im ersten Inning etwas im Stich, sodass die Flyers unter anderem durch einen Error schon drei Runs erzielen konnten. Die Zürcher starteten ihrerseits aber in der Offensive auch formidabel. Nach einem Single von Säntis Zeller sorgte Leonel Sosa Marte mit einem RBI-Triple für den ersten Run und James Sanders stellte mit einem RBI-Single auf 2-3. Der Defense lief es allerdings weiter nicht rund und da in der Offensive die Produktion auch eingestellt wurde, setzte es letztlich eine 2-10 Niederlage ab, regenbedingt bei verkürzter Spieldauer.

Mit den beiden Niederlagen fallen die Challengers in der Tabelle auf den fünften Rang zurück. Kommendes Wochenende erfolgt dann bereits der Start in die Playoffs. Gegen wen steht derzeit noch nicht fest.

Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.