NLB-Team siegt im Wallis

Die NLB-Equipe der Challengers bringt zwei Siege aus dem Wallis nach Hause und festigt seine Position an der Ranglistenspitze der Gruppe 1.

Erstmals trat ein Team der Challengers in Martigny an. Die Minotaures spielten letzte Saison erstmals in der Regionalliga-Meisterschaft mit, die sie im dritten Rang beendeten, womit sie den Platz der Romanshorn Submarines in der NLB erbten. Die Challengers überliessen nichts dem Zufall und reisten bereits am Samstag ins Unterwallis. Dieser Schachzug erwies sich als goldrichtig. Die Zürcher starteten gut, spielten äusserst solide und sicherten sich mit einem 13-6 in Spiel 1 nach einer 10-0 Führung im dritten Inning und mit einem 12-5 in der zweiten Begegnung zwei Siege. Somit haben die Zürcher nach zehn von sechzehn Spielen bereits neun Siege auf dem Konto.

Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.