Rückschlag für die Challengers

Nachdem die Challengers sechs der letzten sieben Partien gewinnen konnten, mussten sie am Samstag, 20. August einen Rückschlag verkraften. Im Direktduell um Rang drei gegen die Sissach Frogs setzte es für die Zürcher im heimischen Heerenschürli Stadion zwei Niederlagen ab. Die Challengers handelten sich in beiden Spielen eine zu grosse Hypothek in Form eines Rückstands ein. Obwohl die Challengers beide Male die Lücke noch deutlich verkleinern konnten, reichte es nicht zu einem Sieg. In Spiel eins kamen die Zürcher nach einem 2-9 Rückstand dank sechs Runs im achten Inning – unter anderem Dank eines 3-Run Triples von Carlos Nepomuceno – auf 8-9 heran, mussten sich letztlich aber mit 8-11 geschlagen geben. In Spiel zwei setzten sich die Frogs bereits im dritten Inning mit 6-0 entscheidend ab, am Schluss wies das Scoreboard ein 9-4 für die Baselbieter aus. Damit werden die Challengers in den Pre-Playoffs auf die Luzern Eagles treffen. Wer dabei Heimvorteil geniessen wird, entscheidet sich erst am kommenden Wochenende in einem Fernduell. Die Challengers treffen in Bern auf die Cardinals, während die Eagles noch gegen den Leader Therwil Flyers antreten müssen.

Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.