Sieg beim Season Opener der 1. Liga

Als letztes Team der Challengers Organisation griff am Sonntag auch die 1.Liga-Mannschaft in die Meisterschaft ein. Sie taten dies mit einem Sieg und einer Niederlage gegen Wil.

Die Partien gegen die Wil Pirates III und die SG Pirates IV fanden in Wittenbach statt. Der Start in die Partie gegen die SG Pirates IV misslang den Challengers gründlich. Sie produzierten in den ersten beiden Innings nicht weniger als sieben Errors und waren ihren Pitchern so keine Hilfe. Von den 19 kassierten Runs waren letztlich nur vier earned. Mit etwas Verspätung fanden dann auch die Zürcher den Faden. Die letzten beiden Innings gewannen sie 4-0, was gut für die Moral aber hinsichtlich Resultat nur leichte Kosmetik war.

Die gute Moral wirkte sich dann aber in Spiel 2 umso positiver aus. In diesem gelang den Zürchern ein sauberer Auftritt, mit dem sie sich mit einem 13-5 Erfolg gegen die Wil Pirates III auch resultatmässig belohnen konnten.

Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.