Softballerinnen beenden ihre Saison im Halbfinal

Die Challengers Softballerinnen unterliegen dem noch immer ungeschlagenen Titelverteidiger Therwil Flyers im Playoff-HAlbfinal deutlich. Gegen die Titelfavoritinnen gelang den Zürcherinnen in beiden Partien kein Run. Sie unterlagen zweimal mit 0-11.

In Spiel 1 gingen die Baslerinnen schon im ersten Durchgang mit 4-0 in Führung und scorten auch danach regelmässig. Den Challengers gelang kein einziger Hit, nur Anouk Lkharrazi und Ronja Weber kamen mittels Base-on-Balls auf Base, dazu unterliefen den Flyers auch zwei Errors. Einen Run liessen sie aber nicht zu. Praktisch gleich präsentierte sich der Spielverlauf der zweiten Partie. Wiederum gingen die Flyers schon im ersten Inning entscheidend mit 5-0 in Führung. Leandra Simitovic war es vorbehalten, im letzten Inning doch noch einen erfolgreichen Hit abzuliefern. Am Endresultat von 0-11 änderte dies freilich nichts. Die Flyers treffen nun im Final wie bereits in den letzten sechs Jahren auf die Luzern Eagles, die sich gegen die Zürich Barracudas mit 2-1 Siegen durchsetzten.

Softball Playoff-Halbfinal (best-of-three): Endstand 0-2

  • Spiel 1 – Sonntag, 10. September: Therwil Flyers vs. Zürich Challengers 11-0
  • Spiel 2 – Sonntag, 10. September: Therwil Flyers vs. Zürich Challengers 11-0
Facebooktwittermail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.